Lieblinge der Saison: Loafers & Mokassins

    Auch diese Saison zählen Loafers & Mokassins zu den absoluten Lieblingsschuhen und dürfen im Schuhschrank der Frau nicht fehlen. Häufig werden die Begriffe synonym genutzt. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede. Wir erklären die Unterschiede und zeigen unsere Highlights für den Frühling.

    Das Wichtigste zum Verständnis: Beide Schuhtypen sind sogenannte Slipper. Der Slipper ist ein Schuh zum Hineinschlüpfen ohne Verschluss oder Schnürsenkel.

    Loafers sind eine spezielle Form der Slipper. Der kleine Absatz und die feste Sohle sind die wesentlichen Unterschiede zum Mokassin. Gefertigt werden Loafers häufig aus Leder.

    Die Mokassins haben den Ursprung von den Indianern. Somit gehört der Mokassins zu einer der ältesten Schuhformen der Welt. Mokassins haben keinen Absatz, sind meist aus sehr weichem und rauem Ledern hergestellt und haben eigentlich auch keine Laufsohle – bis heute. Durch die Vermischung der Schuhtypen und besonders dem Wandel der Mode werden oftmals Loafer als Mokassins bezeichnet. Wenn auch teilweise die Verwirrungen unter den Bezeichnungen gross sind, mit einer Bezeichnung liegen Sie immer richtig. Das sind alles Slipper.

    Um für den Frühling perfekt ausgestatten zu sein, empfehlen wir gerne unsere Lieblige der Saison:

    Go Soft Slipper Mokassin Blue Oxygen in Silber
    Roberto Santi Mocassin
    senfgelber MAX Shoes Ledermocassin
    Roberto Santi Damen Mokassin
    MAX Slipper in Schwarz
    Slipper von Go Soft in Taupe
    Max Slipper in Rot
    MAX Ballerina aus rosarotem Leder
    Tamaris Slipper aus Glattleder
    Roberto Santi Slipper in Rosa
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren